Donnerstag, 15. September 2011

Meine Gefühlswelt ist tüchtig durcheinander....

....gestern ist ein Entschluss in mir gereift....lange, lange habe ich schon darüber nachgedacht und es immer wieder weggeschoben und heute habe ich mir ein Herz gefasst...
Ich hatte gestern einige Gespräche mit Sandras Lehrern, die mich zu diesen Schritt ermutigt haben.

....einmal Urlaub machen ohne Sandra (sie ist schwer geistig und körperlich behindert)

So ganz banale Dinge tun zu können:
....einen Strand entlang zu schlendern... über Stock und Stein zu laufen,...einfach so ins Kino gehen können, auf einen Turm zusammen gehen......nicht alles genau im voraus planen zu müssen....einfach einen Rucksack schnappen und los geht's....

Sandra wird für diese Zeit in das Wohnheim ihrer Schule gehen, wo auch andere Mitschüler ihrer Klasse untergebracht sind und ich weiß, sie ist da gut untergebracht und trotzdem ist da diese Gefühl "Rabenmutter" und ich sitze hier und die Tränen kullern ......und trotzdem freue ich mich!

VG Heike

Kommentare:

  1. Hallo Heike!
    Ich finde es ganz ganz toll, dass du so einen Schritt wagst,auch wenn es schwer fallen wird und sicher auch IM URLAUB einmal die Tränchen kullern werden! Aber ich denke, dass Sandra das versteht und dir den Urlaub gönnt und sich für dich freut!! Umso schöner ist dann nachher auch die Freude sich wieder in den Arm zu nehmen....!! ♥-liche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heike, manchmal muss man ein Egoist sein. Ich denke, es wird dir gut tun und schöpfst neue Kraft...die du dann weitergeben kannst.
    Ich wünsche dir jedenfalls gute Erholung...
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  3. *drück* ich schliesse mich Sabine an. Die Maus gönnt Dir das ganz sicher !

    sei lieb gegrüßt
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, Heike,
    ich finde Deinen Entschluss sehr gut.
    Vielleicht findet es Sandra ja auch gut mal eine Weile allein Urlaub zu machen. Quasi wie bei einer Klassenfahrt.
    Auf jeden Fall freut ihr auch anschliessend um so mehr wieder aufeinander und Sandra kann entspannte Eltern geniessen.
    Liebe Grüße, von Silke

    AntwortenLöschen
  5. Ach du Gute, wie schwer muss dir das fallen, es dann auch noch geniesen zu können! Ich drücke dich ganz fest. Aber weißt du, auch andere Eltern lassen mal ihre Kinder zurück. Es würde euch sicher auch einmal gut tun. Vor allem, weil dein Männe ja auch noch nichts schweres heben kann und dazu auch mal noch etwas Erholung braucht.
    Ach, wenn ich euch nur helfen könnte, sagt Bescheid, wenn wir etwas für euch tun können.
    GLG Suse und ihre Männer

    AntwortenLöschen
  6. Das kann ich nur empfehlen. Unsere Tochter ist jetzt 9,5 und seitdem Sie 2,5 ist, fährt sie jedes Jahr 2 x 2 Wochen zu meinen Eltern (400 km weg) und war auch schon mit den Schwiegereltern für 2 Wochen im Urlaub.
    Es ist ein ganz anderes Gefühl, auch mal ohne Kind zu sein und wieder für sich (und den Partner) Zeit zu haben. Und genau das ist auch wichtig für eine Partnerschaft.
    Mach es, und Du wirst es genießen. Da brauchst Du wirklich kein schlechtes Gewissen zu haben. ...und auch die Tochter hat mal keinen "Aufpasser". Meistens klappt es mit anderen doch eh besser.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, ich kann Deine Gefühle und Gedanken soooo gut verstehen, aber auch wenn Du im Urlaub immer wieder an zu Hause denken musst, es ist eine gute Entscheidung einmal Urlaub zu Zweit zu machen und dabei neue Kraft zu tanken!
    Viel Spaß, erholt Euch gut,
    liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. ...Du kennst ja meine Meinung bereits und doch möchte ich es hier noch einmal niederschreiben...
    Du hast eine Wahnsinnsleistung gebracht, all' die Jahre... wir Eltern von gesunden Kindern können kaum ermessen, WIEviel Du geleistet hast...
    Immer zurückgesteckt für Deinen Lieben, immer dagewesen, immer gegeben, selten genommen...
    Liebes Heikchen,
    ich kenne wirklich keinen Menschen auf dieser Welt, dem ich es mehr gönne, mal auszuspannen und diese Banalitäten, die für so viele Menschen so schrecklich normal und nicht erwähnenswert sind, zu genießen!
    Ich weiss, es tut weh, das 1. Mal, ich kenne ja auch Deine Gedanken, Deine Befürchtungen, aber Du hast eben auch noch die anderen beiden, Du hast einen Mann und Dich gibt es ja schließlich auch noch...
    Ihr habt alle so Eure Bedürfnisse... und das zu Recht!
    Es fällt schwer, auch mal an sich zu denken, wenn man es schon so lange verlernt, sich abgewöhnt hat...
    Du machst das richtig, glaub' mir...
    Dea
    ...die nun auch noch heulen muss beim Verfassen dieser Zeilen...

    AntwortenLöschen
  9. Freu dich, das wird dir bzw. euch sehr gut tun. Und den Gedanken der Rabenmutter musst du sehr schnell verdrängen. Rabenmutter wärst du vielleicht eher wenn nicht; was nützt Sandra eine Mutter ohne "Energie". Das Energietanken so ganz "ohne" wird dir sicher mehr als gut tun. Und glaub mir, ich weiß wovoen ich rede.
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  10. Hi, ich finde den Schritt auch toll. Für euch beide 1
    Genießt es und mach dir keine Gedanken, den daheimgebliebenen geht es oft besser als man denkt :-9
    Jessi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heike, Du bist eine tolle Mutter und Du hast es Dir verdient, auch mal an Dich bzw. Euch zu denken.

    Ob nun zu zweit oder zu dritt; ich wünsche Euch einen wundervollen Urlaub! Genießt ihn in vollen Zügen und tankt Kraft so viel Ihr könnt!

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  12. ich bin ganz gerührt von den vielen lieben und ermunternden Worten.....danke!
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  13. Ach, Du liebes Wesen... Du bist zu gut für diese Welt... das meine ich genau so, wie ich es schreibe - und .... es ist richtig - es ist gut - und wenn Du noch ein paar Nächte darüber geschlafen hast, dann kullern die Tränen nicht mehr, denn dann fühlt es sich auch für Dich gut an, und Du wirst es geniessen. Liebes, Du brauchst die Kraft, die Du da tanken kannst, und diese Kraft kannst Du 1000fach an Deine Lieben und auch an Sandra weitergeben - was kann besser sein.
    Drückdichganzdolleweilichfrohbindichzukennen :)
    Marion

    AntwortenLöschen
  14. huhu liebe heike,

    sieh es doch einmal anders!!! du kümmerst diech sehr gut um deine familie und deine kinder tag ein tag aus. und sandra... um die kümmerst du dich besonders, das laugt aus kostet kraft!

    du erholst dich nun mal und tankst kraft damit du weiterhin so gut und noch lange für sandra da sein kannst! es nützt deinem kind nix wenn du dich zerreibst. genieße dei zeit tanke deine reserven voll damit du dich wieder kraftvoll deinen aufgeben stellen kannst. ich freue mich für dich und gönne es dir von herzen.

    lg kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Heike, ich denke, dass es schwer ist und doch, du bist auch Ehefrau und musst an dich denken. Nutz die Zeit, deine Batterien aufzuladen und danach um so freudiger wieder für Sandra da zu sein. alles Liebe von Christiane

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Heike,
    es ist ja nun schon etwas her und ich hoffe, du konntest einiges an Kraft tanken!?!? Denn die wirst du ja scheinbar für April sehr brauchen.

    Ich kann dich nur zu gut verstehen!
    Aber die "Rabenmutter" hast du hoffentlich gaaaaanz schnell "über Bord geworfen"!?! Wärest du Eine, hättest du nicht geweint und so schwer an dem Gedanken getragen!!! ;o)

    Ich war im März 2011 nach 7 Monaten des Zögerns ("ich fahre doch nicht OHNE meine kleinen Kinder!!") für drei Wochen zur Kur und habe die ersten 2 Stunden der Zugfahrt nur geweint. Es war fürchterlich!!! Aber die Zeit für SICH alleine ist soooo wichtig, um wieder Kraft zu schöpfen und wieder fit zu sein für die Familie, Fürsorge, Alltag, Job, Haus, Haushalt, Garten und und und...
    Ich habe erst bei der Kur verstanden, dass ich schon längst hätte Pause machen müssen. Und nicht erst, wenn man selber schon gesundheitlich am Boden liegt. Und ich sage dir: Es hat soooo gut getan und das schlechte Gewissen war dort auch schnell verschwunden!

    Es ist ein gesunder Egoismus -oder besser Selbsterhaltungstrieb- und kein rücksichtsloser! Denn wenn nicht DU für dich und deine Gesundheit sorgst, andere tuen es nicht bzw. können es nicht, da sie nicht in dich hineinschauen können.

    Wir brauchen auch nicht immer die selbstlos-unendlich-Starken sein!! Wir dürfen auch einfach mal Luft holen, "einen Gang zurückschalten" und auch mal etwas tun, was uns gut tut!

    Sei aufmerksam und höre in dich hinein, gönne dir mal eine Auszeit BEVOR es viel zu viel wird.

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und innere Ausgeglichenheit!

    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Elfchen

    AntwortenLöschen