facebook

Freitag, 4. Januar 2013

ich bin noch sehr gefrustet

über das vergangene Weihnachtsfest, dass ich, wenn ich auch nur dran denke, vor lauter Wut noch heulen könnte......nein, nicht über die so liebevollen Geschenke, die ich von meinen Kindern, Männle und der lieben Dea bekommen habe, sondern über dumme, unüberlegte Bemerkungen und Gefrotzle von der Verwandschaft über meine selbstgemachten Geschenke für meine Lieben.
Das Weihnachtsfest war echt für mich gelaufen und ich hatte noch nicht mal ein Geschenk für mich ausgepackt....wie sagt man so schön: Verwandschaft kann man sich nicht aussuchen, Freunde schon........das nächste Mal überlege ich mir, mit wem ich Weihnachten feiern möchte........sorry für's persönliche ausko... hier, aber dieser Frust schafft mich einfach, ich habe echt keine Lust mehr zu nähen, weil mich dass so sehr beschäfftigt!!!

So jetzt zeige ich euch mal meine süßen Geschenke von den Kindern und Ehegatten,
links: eine süße Kerzeneule von Lena (ich liebe Eulen), 2 wunderschöne Ketten von Dea passend für meine Klammöttchen + ganz viel selbstgemachte Marmeladen,
in der Mitte: von meiner Großen...ein Schlüsselanhänger mit dem Namenszug Hei-Hei und ein petrolfarbener Ring...alles selbst ausgeschnitten und poliert...was für eine Heidenarbeit!
rechts: eine tolle Wandhalterung, es fehlt noch eine tolle neue große Zuschneideschere, süße Eulenohrringe, grüne Ohrringe + passende Kette....vom Männle, da hat er sich echt Mühe gegeben und nachgedacht!

LG Heike

Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    ärgere Dich nicht über Menschen, die sich damit einfach nicht auskennen. Mich hat es auch geärgert dieses Jahr. Es gibt Leute, die kennen den Wert der Stoffe und Utensilien gar nicht, mich hat meine Schwiegermutter auch gefragt ob ich die viel viel Mühe genähten und geschmückten Eulenschönheiten von Butinette habe. Den Tildaengel hat sie auch im Schlafzimmer versteckt, den sie mal zum Geburtstag bekam. Ich merke oft, sie haben kein Gefühl dafür. Ich habe mir auch schon vorgenommen, nur noch Menschen, die es zu schätzen wissen mit selbstgenähten und gebastelten Kunststücken zu beschenken. Ich kann Dich jedoch sehr gut verstehen. Du nähst sehr schöne Sachen, lass Dich ja nicht entmutigen, wahrscheinlich sind Deine Verwandten nur neidisch.
    LG Lesley

    AntwortenLöschen
  2. oh das sind tolle geschenke und vor allem sachen, bei denen man merkt, wie wichtig man den anderen ist. super !!!
    und über die andere geschichte: ärger dich nicht. näh nur für die leute, die es zu schätzen wissen. vielen ist halt wichtig, das da irgendein markenname drauf steht (der dann mit der heißen nadel in taiwan oder so zusammengeschustert wurde).
    wie heißt es so schön: dinge kaufen, die man nicht braucht - von geld, das man nicht hat - um leuten zu imponieren, die man nicht leiden kann ! das ist clever ! ;0)
    näh weiter - du hast tolle sachen und wir alle wissen das zu schätzen und zu bewundern.
    und die anderen können meinen, der mond ist ein pfannekuchen - das ist peng!!!
    lg von der numinala

    AntwortenLöschen
  3. Da würde ich mich auch drüber ärgern. Man steckt so viel Zeit und Liebe in die genähten Sachen, ganz abgesehen von den kosten der Materialien...
    Mach dir keinen Kopf mehr, denk einfach an die Leute, die deine Sachen zu schätzen wissen.
    LG, Anne

    AntwortenLöschen
  4. Versuch dich nicht zu sehr zu ärgern. Das nächste mal sagst du, du hättest die Sachen aus einem neuen total angesagten Handmade-laden oder von der exklusiven Creativausstellung in irgend einer nobeleinkaufsmeile ... ;)
    Quark. Wer deine Gedanken, Zeit, Arbeit, Liebe nicht zu schätzen weiß, dem solltest du sie auch nicht schenken.

    AntwortenLöschen
  5. Aus dem Grund nähe ich ausschließlich für meine Kinder und mich. Auftragarbeiten lehne ich grundsätzlich ab. Meine Schwägerin war neulich ganz enttäuscht, weil sie auf selbstgenähte Kleidung für meinen Neffen zu dessen Geburtstag gehofft hatte. Tja, da muss sie selbst nähen lernen.

    Nimms Dir nicht so zu Herzen, die Meisten können Handarbeit gar nicht richtig schätzen und dessen Wert erkennen.

    LG Krissy

    AntwortenLöschen
  6. Ach das ist ja echt gemein. Ich gerate immer beim Thema Kindererziehung ins Kreuzfeuer und mich beschäftigt das dann eben auch. Aber zum Glück habe ich einen Mann, der mir Mut macht und hinter mir steht und sagt, ich solle es ignorieren.
    Solltest Du auch - abhaken und weitermachen.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Das Dir das Weihnachten verhagelt hat kann ich gut verstehen (und nachfühlen aus eigener Erfahrung). Hast Du es den Betreffenden gesagt? Manchmal hilft das um den eigenen Ärger loszuwerden, was raus muss muss raus. Was haben denn Deinen Beschenkten Lieben dazu gesagt?
    Für manche Dinge und Leute muss man sich einfach zu schade sein.
    Ärgere Dich nicht mehr so sehr, wir wissen alle das Du tolle Sachen machst.
    Liebe Grüße!
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ehrlich gesagt, haben sie das gar nicht so richtig mitbekommen, weil sie seine dummen Bemerkungen ausblenden, was ich leider an diesem Tag nicht konnte. Derjenige hat auch von mir nichts bekommen, außer selbstgemachte Pralinen. Er hat über die Geschenke der anderen gelästert. Das hat mich soooo geärgert, es war Weihnachten!
      Sie waren alle ganz erschrocken, als ich rausrannte und sind hinterher gestürmt, um zu fragen, was los sei. Sie stehen hinter mir und freuen sich immer über ihre Geschenke (Handyladestation), benutzen sie auch täglich und haben ihm die Meinung gegeigt.

      Löschen
    2. dann sind die Sachen ja bei den Richtigen auch richtig angekommen und das ist gut und dem Lästerer kannst Du ja nächstes Mal einfach nix oder Billigsocken vom Discounter schenken ;-D
      Laß Dich nicht mehr ärgern, er ist es offensichtlich nicht wert.
      Liebe Grüße!
      Karina

      Löschen
  8. nicht ärgern, wichtig ist doch das die Beschenkten sich gefreut haben. Und vielleicht waren Sie ja auch nur neidisch.....

    lG Heike

    AntwortenLöschen
  9. liebe heike,

    reg dich nicht auf, ich nähe für meine "familie" generell nichts, es sei denn das sie ausdrücklich was bestimmtes haben möchten. da brauche ich mich nicht zu ärgern.....

    lg patti

    AntwortenLöschen
  10. *drück*

    liebe Grüße aus Wien,
    Judith

    AntwortenLöschen
  11. Wichtig ist ja , daß Deine Lieben hinter Dir stehen und die Geschenke gefallen haben. Du wirst die Person nicht ändern können. Ich kann Deinen Ärger verstehen, aber ist die Person es wert?
    LG
    Ammette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, das ist sie nicht wert...aber ich bekomme den Frust nicht aus meinem Kopf raus, keine Ahnung warum und wieso...

      Löschen
  12. Oh, ja wer kennt das nicht.aber ich steh dazu kein Konsum an Weihnachten und wer dagegen redet bekommt nix selbstgemachtes Schocks etc. Gab es dieses Jahr hübsch verpackt, keiner sagte was. Nähsachen werden belächelt, darum gibt es nix, aber wer lacht wird gefragt was er leistet um alte Werte aufzufrischen.
    Mittlerweile wgt sich keiner mehr da ich in Angriff gehe und meine Meinung über solche Deppen sah
    Jessi
    Deine Sachen sind toll und bei so tollen Geschenken stimmt es auch im kleinen Kreis und das ist das wichtigste

    AntwortenLöschen
  13. ...das erinnert mich an meine Schwägerin, die auch immer mal gerne nachfragt, wozu denn dieses oder jenes benötigt würde (Stifterolle, Handyladestation...) wobei sich meine Nichten immer ehrlich freuen. Die Ältere sagte an Weihnachten, sie würde immer in der Uni gefragt werden, wo sie diese tollen Sachen her habe. Aber ärgern tut mich das trotzdem - daher kann ich dich gut verstehen.
    Wer auch immer da über deine Sachen gelästert hat, kann das einfach nicht schätzen, denn du nähst mit so viel Liebe zum Detail - gerade auch deine Klamotten. Die könnte ich dir immer vom Leib reißen...lach...
    Liebe Heike, ich hoffe du findest dein Lachen ganz bald wieder und schwingst dich an deine Maschinen!
    Liebe Grüße und ein gesundes Neues Jahr
    Beate

    AntwortenLöschen
  14. Deine Gefühle kann ich so was von nachempfinden.
    Als meine Jungs klein waren, nähte ich ihnen fast die komplette Kleidung selbst.
    Von meinen Schwiegereltern kamen dann auch nur "saublöde" Bemerkungen, dass würde sich doch nicht lohnen und was weiß ich noch. Ich war damals immer genauso gefrustet, wie Du jetzt.
    Aber die Anerkennung von MEINER Familie hat mir so geholfen.

    Kopf hoch. Solche Menschen sind es echt nicht Wert.
    Mach weiter, denn Deine Sachen sind toll.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  15. Näh weiter und ärgere Dich nicht, es ist es nicht wert! Ich bin immer begeistert wenn ich Deine Werke sehe!
    Kleine Geschichte am Rande, ich habe vorgestern eine Puppe (Porträt meines Vaters)gefunden, die meine Mutter vor ca. 40 Jahren gehäkelt hat,auch wenn ich mich im Laufe der Jahre von Sachen meiner Mutter trennen muss, von selbst genähten oder gebastelten Dingen niiiieee! Wenn die Puppe gewaschen ist, stelle ich sie in meinem Blog ein!
    Kopf hoch,
    glG Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Hach Heike - es gibt einfach Idioten! Ignoranten!
    Ich wünsche dir fürs neue Jahr ganz viel Gelassenheit, denn die Verwandtschaft bleibt ja...
    Bei deinen Töchtern ist ja auch ganz viel Kreativität (und auch Ausdauer) zu bewundern - der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Also geh auch weiterhin mit gutem Beispiel voran und setz dich bald wieder an die Maschine - und zauber DIR was Nettes. Als Trost oder Frustabbau oder einfach so.

    Alles Liebe, Petra

    AntwortenLöschen