Freitag, 18. März 2016

Großprojekt - eine neue Lieblingstunika

sollte es werden .... mit Taschen, Covernähte, schönen Teilungsnähten
 ... einfach mal etwas aufwändiger ...
Also habe ich mir diesen gut sitzenden Grundschnitt geschnappt
und am Schnitt gebastelt ... gute 2-3 Stunden (nur fürs ändern).
Die Tunika besteht nun aus etlichen Einzelteilen, aber es hat sich gelohnt.
Die oberen schrägen Ziernähte wurden mit der normalen Nähmaschine gesteppt,
alle anderen mit der Cover, die hier richtig viel zu tun hatte :)

Und nun ist sie fertig, ausgeführt habe ich sie auch schon und fühle mich sehr wohl darin :)
Mein Fazit: eigentlich brauche ich keine neuen Schnitte, nur mehr Zeit und Geduld!


 Brustabnäher müssen bei mir sein, ansonsten steht alles vorne ab.
 
Die obere Teilung ist eigentlich ein kleiner Bogen und nicht wie auf dem Bild eine Welle.
Leider "klebt" der Stoff an der Puppi.
Ich wünsche euch ein schönes WE!

Stoffe: petroler Viscoseinterlock von Lillestoff mit anthrazitfarbenen Jerseystreifen

VG Heike

1 Kommentar:

  1. Die Tunika gefällt mir sehr!
    liebe Grüße aus Wien,
    Judith

    AntwortenLöschen